Reisepässe und VisenReisepässe

Grenzkontrolle

Ein ausländischer Staatsangehöriger darf in die Republik Bulgarien mit einem gültigen Reisepass, mit einer Aufenthaltsgenehmigung oder mit einem Durchreisevisum einreisen. Bei der Einreise werden am Zollamt keine Visen ausgestellt.

Für Staatsangehörigen der folgenden Länder werden keine Aufenthaltsgenehmigungen erfordert und es ist Ihnen einen Aufenthalt von 30 Tagen erlaubt: Andora, Österreich, Belgien, Kanada, Kroatien, Tschechien, Dänemark,Estland, Finnland, Frankreich, Ungarn, Deutschland, Griechenland, JApan, Israel, Irland, Island, Italien, Republik Korea, Lichtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta,Monaco, Niedelande, Neuseeland, Norwegen, Polen, Portugal, San Marino, Slowakei, Spanien, Schweiz, Schweden, Tunesien, USA und Vatikan.

VORSICHT: Bringen Sie immer ein PErsonalausweis mit. Falls Sie Ihre Papiere verloren haben oder sie gestohlen worden sind, benachrichtigen Sie unverzüglich am nächstenstehenden Polizeirevier, wo Sie ein Protokoll über einen Vorfall aufsetzen werden. Behalten Sie die Kopie des Protokolls, weil Sie im entgegengesetzten Fall aus dem Land nicht ausreisen dürfen.

Zollbeschränkungen

Die Reisenden dürfen durch die Grenze solche Waren einführen, deren Art und Menge zur keinen Geschäftstätigkeit gehören. Gegenstände zum persönlichen Gebrauch und Konsum werden aus dieser Liste ausgeschlossen.

www.mfa.bg